Hintergrund

Vielleicht hat Ihnen Ihr Arzt erklärt, dass sie einen Tumor in der Leber, Niere oder an einer anderen Stelle haben. Es gibt eine Reihe verschiedener Behandlungsmöglichkeiten, die Ihnen möglicherweise zur Verfügung stehen, einschliesslich offene Chirurgie, minimal invasive Chirurgie, Ablation oder Chemotherapie. Ihr Arzt wird Ihnen dabei helfen, auf der Basis Ihres individuellen Falls, zu entscheiden, welche Behandlung am besten für Sie geeignet ist.

Wenn ihr Arzt Ablationstherapie vorgeschlagen hat, wird es Sie vielleicht interessieren, mehr über die CAScination Technologie zu erfahren, und wie sie dazu beitragen kann, Ihr Behandlungsergebnis zu verbessern.

 

WAS IST EINE ABLATION?

Eine Ablation ist ein minimal-invasives Verfahren, das in einer CT-Suite durchgeführt wird und bei der, im Gegensatz zu der offenen Chirurgie, nur eine kleine Einstichstelle an der Haut erforderlich ist. Es gibt verschiedene Arten von Ablation, einschließlich Radiofrequenz-Ablation, Mikrowellen-Ablation oder Laser-Ablation. Während dieses Verfahrens, wird eine feine Nadel durch Ihre Haut in das Organ und in den Tumor geschoben, und dann werden die Krebszellen mit hoher Temperatur zerstört. Das Verfahren dauert in der Regel ca. 2 Stunden, und Sie können am Tag nach der Behandlung nach Hause gehen.

 

WIE KANN MIR DIE CAS-ONE PLANUNGS- UND NAVIGATIONSTECHNOLOGIE VON CASCINATION HELFEN?

  • Da die Ablationstherapie direkt auf den Tumor zielt, ist es wichtig, dass die Nadel sehr genau positioniert wird, so dass gewährleistet ist, dass der Tumor vollständig zerstört wird. Je nach Lage und Grösse des Tumors kann das manchmal schwierig sein. Mit dem CAS-One System kann Ihr Arzt nach Durchführung des Verfahrens mittels ‚vorher und nachher‘ Bildgebungstechniken sicherstellen, dass Ihr Organ vollständig vom Tumor befreit worden ist.
  • Manchmal kann es schwierig sein, durch Chirurgie oder Ablation genau auf die Tumore zu zielen, beispielsweise wenn sie sich in der Nähe einer großen Arterie befinden. Da die Ablationstherapie mittels CAS-Technologie sehr präzise ist, kann Ihr Arzt nun möglicherweise einen Tumor behandeln, der mit konventionellen Methoden nur sehr schwer zu erreichen sein würde.
  • Mit CAS-One IR ist für das gesamte Verfahren in der Regel weniger Zeit erforderlich als bei der herkömmlichen Ablationstherapie. Das bedeutet, dass Sie vielleicht weniger Zeit unter Vollnarkose verbringen, so dass Sie sich schneller erholen und früher nach Hause gehen können.
  • Alle interventionellen Radiologieverfahren erfordern ein gewisses Mass an Strahlenexposition. Die von CAS-One IR eingesetzte Technologie, die dazu dient, Sie während des Verfahrens zu überwachen, während Sie unter Vollnarkose sind, unterscheidet sich von der konventionellen Therapie und erfordert eine geringere Strahlenbelastung als die herkömmliche Ablation (Beyer et al., 2016).

Schauen Sie sich das Video der Medizinischen Universität Innsbruck (Österreich) an. Es zeigt ein Ablationsverfahren mit computerunterstützter Navigationstechnologie (Englisch) am Patienten Hans-Jürg G.